Homöopathie bei Erkältung

Homöopathie bei Erkältung Aconitinum zählt zu den bewährten homöopathischen Wirkstoffen bei Erkältung.

Immer mehr Menschen sind heute auf der Suche nach natürlichen Therapieoptionen, die zuverlässig wirksam und gleichzeitig besonders gut verträglich sind. Umso mehr geht der Trend hin zu alternativen Heilmethoden. Gerade bei der Behandlung von Erkältungen nimmt die Homöopathie daher heute einen zentralen Stellenwert ein. Auf sanfte Weise sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt und die Beschwerden gelindert werden.

Homöopathie: Definition

Das Heilverfahren der Homöopathie wurde Ende des 18. Jahrhunderts durch den deutschen Arzt Samuel Hahnemann begründet. Grundlage der Homöopathie ist das Ähnlichkeitsgesetz oder Simile-Prinzip, das sich in der Formel „Similia similibus curentur“ widerspiegelt. Übersetzt bedeutet dies so viel wie: „Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden“ oder anders gesagt: Diejenige Substanz, die bei einem gesunden Menschen bestimmte Symptome hervorruft, kann eben diese Symptome bei einem kranken Menschen heilen – sofern die Substanz in homöopathischer Dosis verabreicht wird. Auch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte („Lebenskraft“) zur Linderung der Beschwerden spielt im Rahmen der Homöopathie eine zentrale Rolle.

Homöopathie bei Erkältung anwenden

Bei Erkältung haben sich unterschiedliche homöopathische Wirkstoffe besonders bewährt. Dazu zählen zum Beispiel Aconitinum, Atropinum sulfuricum, Mercurius cyanatus, Belladonna oder Nux vomica. Die genannten Mittel besitzen jeweils ein sehr spezifisches Wirkspektrum für bestimmte Symptome – dementsprechend schwierig kann mitunter die Wahl des richtigen Einzelmittels ausfallen. Häufig ist der Rat eines erfahrenen Homöopathen unumgänglich.

Als Alternative stehen sogenannte Komplexhomöopathika aus der Apotheke zur Verfügung. Diese kombinieren ausgewählte Einzelmittel, die sich in ihrer Wirkrichtung ergänzen und somit ein breites Wirkspektrum in jeder Phase der Erkältung abdecken. Lassen Sie sich dazu in Ihrer Apotheke beraten.

Auch Kinder können oft von Homöopathie bei Erkältungen profitieren.

Wichtiger Hinweis:
Wenn sich die Krankheitssymptome nicht bessern oder sogar zunehmen, ist ein Arztbesuch anzuraten. Auch bei Säuglingen und Kleinkindern sollte bei Erkältungen grundsätzlich ein Arzt konsultiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.